Anbei einige Meinungen von den Benutzern:

Zoltán Tóth
Lehrer der Sonderschule
Kurator der Stiftung

Unsere Institution und Stiftung ( Sonderschule Algernon Stiftung ) organisiert schon 20 Jahren die Rehabilitationsbeschäftigung von behinderten Jungen.

Das Grundwerkzeug der Beschäftigung ist der von Herrn Zsidi produzierte Handwebstuhl, der leicht benutzbar und sehr strapazierfähig ist. Unsere Leute können damit sehr schöne Teppiche und Textilien machen. Die Bestandteile – wenn es notwendig ist - können ständig geliefert werden. Wir bekommen auch immer die notwendige Beratung, bzw. Unterstützung.

Unsere Schule ist mit diesem Qualitätshandwebstuhl von Herrn Zsidi sehr zufrieden.

Mit freundlichen Grüßen,

István Bandi
Dipl. Ing., Lehrer

Unsere Meinung über den Handwebstuhl von Herrn Zsidi:

Die heimische Herstellung von Stoffen und Geweben ist eine brauchbare Beschäftigung für die Leute, die in der Freizeit schöne Teppiche, Wandteppiche, Decken, Fleckmatten usw. anfertigen möchten. Das Gestell ist ästhetisch, braucht wenig Platz, so ist es möglich, es in jedem Raum der Wohnung aufzustellen.

Die Bedienung ist einfach. Das Zetteln, die Schussverteilung, das Formen des Teppichs kann man sehr schnell und leicht erlernen. Der sogenannte „Blattwechsler“ des patentierten Handwebstuhles löst ausgezeichnet die Schussfach-Bildung und das Schussklemmen. Das Öffnen und Schließen des Schussfaches mit den Pedalen ist schnell, der Blattwechsler sichert eine gleichmäßige Schussdichte. In eine Schussfach-Öffnung können periodisch mehrere Schüsse mit verschiedenen Farben eingeführt werden. So können auch Teppiche mit Kelim-Mustern gefertigt werden. Der Handwebstuhl ist geeignet für das Weben von Fleckmatten und von Teppichen mit modernen Motiven. Ich – als Rentner - fertige sehr gern damit Wandteppiche für meine Verwandten und für mich selber an.